Herzlich Willkommen auf unserer Homepage
Latücht Film & Medien e.V. Neubrandenburg
Große Krauthöfer Str. 16, 17033 Neubrandenburg
Tel: (0395) 56389026
Fax: (0395) 5666612
E-Mail: verein@latuecht.de
Kino Latücht
Medienwerkstatt
Jugendmedienfest
Festival dokumentART
Verein Latücht
  ADVENT IM LATÜCHT  

14. + 15.12.:Film, Quizz, Glühwein und Häppchen
"Meine schöne Bescherung"
Bitterböse deutsche Komödie voll sprühend intelligentem Witz und tiefschwarzem Humor
Karten für das komplette Angebot: 16,00 € (keine Ermäßigung und nur im Vorverkauf )
2 Gläser Glühwein und kleine Appetithäppchen sind im Preis inbegriffen
Die beiden Abende sind leider ausverkauft !!!
Do 21.12. + Fr 22.12., 20 Uhr
EINE SCHÖNE BESCHERUNG
Schweden 2015, Regie: Helena Bergström, Länge: 108 Minuten
Das Weihnachtsfest als Test der Liebe: in dieser schwedischen Komödie lädt ein schwules Paar die Familien zum gemeinsamen Feiern ein und konfrontiert sie mit der eigenen Nachwuchsplanung
D: Robert Gustafsson, Maria Lundquist, Helena Bergström u.a.
Das Kino Latücht bleibt im Januar 2018 geschlossen. Im Februar sind wir dann wieder für Sie da.
Reservierungen, Vorverkauf und Infos im Kino Latücht (Mo-Fr 9 - 16 Uhr)
17033 Neubrandenburg, Gr. Krauthöferstr. 16 / Tel. (0395) 56389026

Das Latücht-Team wünscht ein frohes Fest und einen guten Start
in ein gesundes, friedliches und kinoreiches Jahr 2018.
Wir hoffen, Sie bleiben uns auch im Jahr 2018 treu und wir können im Kino Latücht
gemeinsam wieder viele „andere Filme anders sehen“.

26. dokumentART erfolgreich beendet
Herzliche Glückwünsche an die Preisträger:
Die Dokumentation "Half-life in Fukushima" vom Schweizer Mark Olexa und der Italienerin Francesca Scalisi hat den Hauptpreis den "Latücht-Preis der Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern" gewonnnen.
Sebastian Mulder erhielt den "Preis der Stadt Neubrandenburg" für den Film "Nature: All Right Reserved."
Die Studierendenjury freute sich Florian Karner und seinen Film "Dubito ergo sum - Ich zweifel, also bin ich" mit dem Preis des Studierendenwerkes Greifswald - Neubrandenburg auszuzeichnen.

Das Publikum wählte den Film "Wo der Euphrates in die Sava mündet" von Andreas Muggli für den Gewinn des "Publikumspreis des Norddeutschen Rundfunks (NDR)" aus.

ausführliche Informationen unter www.dokumentart.org

WIR HABEN GEWONNEN !!!
Beim Wettbewerb der Bundeskulturstiftung "Call for Members" war am 22. September die Preisverleihung in Halle. Dort konnten wir tatsächlich die erhofften 5.000 € für unsere mehr als 100 neuen Mitglieder in Empfang nehmen.
Dafür allen Mitgliedern ein ganz großes Dankeschön!
Den neuen für ihren Eintritt und den "alten" für ihre Mitwirkung bei der Werbung.
Besonders groß war unsere Freude darüber, dass wir gemeinsam mit dem "schloss bröllin e.V."!den ersten Preis in der Kategorie "Kooperation" gewinnen konnten, der mit 15.000 € dotiert ist. Dieser stolze Betrag ist mit der Verpflichtung verbunden, gemeinsam mit den Bröllinern ein Kultur-Projekt zu kreiren und durchzuführen. Darauf freuen wir uns schon!
Die Gewinner und Bilder von der Preisverleihung
  Und wir sind weiter auf der Suche nach neuen Mitstreitern im Verein:
  • Sie gehen gerne ins Kino und schauen sich dort gemeinsam mit anderen Besuchern einen Film an?
  • Sie wissen es zu schätzen, dass es in ihrer Stadt ein Kino gibt, das „andere Filme anders zeigt“?
  • Sie reden nach einem Kinobesuch gern mit anderen Menschen über den gesehenen Film?
  • Sie sind ein an einem europäischen Filmfestival in unserer Stadt interessiert?
Dann sind Sie bei uns richtig und wir würden Sie gern in unseren Reihen begrüßen!
und hier finden Sie weitere Informationen zum Verein, die Satzung und den Mitgliedsantrag >>>
Wir suchen einen engagierten Medientechniker/eine engagierte Medientechnikerin
für den Einsatz im Kino Latücht, in der offenen Medienwerkstatt und im Festival
"dokumentART" und unseren Projekten
> ausführliche Stellenbeschreibung und Anforderungen (pdf)