Herzlich Willkommen auf unserer Homepage
Latücht Film & Medien e.V. Neubrandenburg
Große Krauthöfer Str. 16, 17033 Neubrandenburg
Tel: (0395) 56389026
Fax: (0395) 5666612
E-Mail: verein@latuecht.de
Kino Latücht
Medienwerkstatt
Jugendmedienfest
Festival dokumentART
Verein Latücht
Die nächsten Termine:
Di. 19.09., 19 Uhr - Film & Gespräch
Im Rahmen der „Woche der Demenz“ veranstaltet das „Aktionsbündnis für Menschen mit Demenz“ des Landkreises MSE in Zusammenarbeit mit dem Kino Latücht eine Filmvorführung mit anschließendem Gespräch.
STILL ALICE – MEIN LEBEN OHNE GESTERN
USA/Frankreich 2014, Regie und Buch: Richard Glatzer/Wash
Westmoreland, Länge: 101 Minuten
Den Regisseuren geht es um die Wahrhaftigkeit der Krankheitserfahrung,
sowohl für die Betroffene wie auch für die Angehörigen
Darsteller: Julianne Moore, Kirsten Steward, Alec Baldwin u. a.
Im Anschluss lädt Dr. Rainer Kirchhefer (Bonhoeffer- Klinikum Neubrandenburg) zum Gespräch zum Film und Erkrankung ein.
Moderation: Kathrin Engel - Der Eintritt ist frei

Mi. 20.09., 19.30 Uhr - Kino im Begnungszentrum St. Michael
Eine Filmreihe der Ev. Kirchengemeinde St. Michael Neubrandenburg
in Zusammenarbeit mit dem Kino Latücht.
HERBE MISCHUNG
Deutschland/Israel 2015, Regie: Dror Zahavi , Länge: 89 Minuten
Ein junges Paar aus München auf Familienbesuch in Tel Aviv, aber Zahra muss ihre Herkunft vor der Familie ihres jüdischen Freundes verheimlichen.
Darsteller: Peri Baumeister, Trystan Pütter, Sandra Sadeh, u.a.
Vorführung im Begegnungszentrum der Ev. Kirchengemeinde St. Michael,
Straußstrasse 10 a - Vogelviertel - Eintritt zur Deckung der Unkosten: 5 €

Do. 21.09. + 22.09., 19 Uhr - Gourmet & Film
PARIS KANN WARTEN
USA 2017, Regie und Buch: Eleanor Coppola, Länge: 92 Minuten

Diane Lane wird auf einem sinnlichen Roadtrip durch Frankreich „entführt“. Wunderbar unterhaltsames Spielfilmdebüt der 81-jährigen Eleanor Coppola, Ehefrau von Francis Ford Coppola.

Darsteller: Diane Lane, Arnaud Viard, Alec Baldwin, Elise Tielroo
Karten zum Preis von 25 € nur im Vorverkauf im Kinobüro (keine Ermäßigung möglich)
Für das leibliche Wohl zum Thema Frankreich sorgt die Küche des Restaurant „berlin“ unter Leitung von Thomas Ganschow
zum September-Programm ...
Reservierungen, Vorverkauf und Infos im Kino Latücht (Mo-Fr 9 - 16 Uhr)
17033 Neubrandenburg, Gr. Krauthöferstr. 16 / Tel. (0395) 56389026

Wir suchen einen engagierten Medientechniker/eine engagierte Medientechnikerin
für den Einsatz im Kino Latücht, in der offenen Medienwerkstatt und im Festival
"dokumentART" und unseren Projekten
- Arbeitsbeginn ab sofort (bis spätestens 01.09.2017) möglich -

> ausführliche Stellenbeschreibung und Anforderungen (pdf)
  Und wir sind weiter auf der Suche nach neuen Mitstreitern im Verein:
  • Sie gehen gerne ins Kino und schauen sich dort gemeinsam mit anderen Besuchern einen Film an?
  • Sie wissen es zu schätzen, dass es in ihrer Stadt ein Kino gibt, das „andere Filme anders zeigt“?
  • Sie reden nach einem Kinobesuch gern mit anderen Menschen über den gesehenen Film?
  • Sie sind ein an einem europäischen Filmfestival in unserer Stadt interessiert?
Dann sind Sie bei uns richtig und wir würden Sie gern in unseren Reihen begrüßen!
und hier finden Sie weitere Informationen zum Verein, die Satzung und den Mitgliedsantrag >>>

  13.10. - 17.10.2017 - 26. dokumentART - European Film Festival
Einmal im Jahr trifft sich in Neubrandenburg die innovative Filmszene Europas. Gezeigt werden Filme, die sich unter dem großen Thema "Zukunft" mit Veränderungsprozessen in der Realität auseinandersetzen und im stilistischen Spannungsfeld wie Traditionen und Avantgarde Genregrenzen ausloten und überschreiten.
Wir ermutigen besonders junge, und wenig etablierte Filmemacher zum einreichen ihrer Beiträge. Die Filme können im Format mp4 und AVI digital eingereicht werden und dürfen eine Spieldauer von max. 60 min nicht übertreten. Es sind sowohl Dokumentar- als auch Kurzspielfilme sowie deren Mischformen zugelassen. Sie dürfen nicht vor dem 1.01.2016 fertiggestellt worden sein.
Weitere Informationen sowie einen Rückblick auf die 25. Ausgabe finden Sie hier: www.dokumentart.org
Diesmal gleich zwei SPiXEL Nominierungen für Latücht-Verein
in der Kategorie Animation:
„Ein wundersamer Sommertag“ produziert von Kinder des ASB Hortes Neubrandenburg zusammen mit der Medienwerkstatt des Latücht e.V.
in der Kategorie Spielfilm:
„Remis“, ein Film der in einem Ferienworkshop in der Medienwerkstatt enstanden ist
Wir dürfen gespannt sein, ob sie auch unter den Preisträgern sein werden.

Der SPiXEL ist ein Preis der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und der Deutschen Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ. Er zeichnet von Kindern (8-14 Jahre) produzierte Medienbeiträge aus. Die Medienwerkstatt des Latücht- Film & Medien e.V. schaffte es immer wieder, mit ihren medienpädagogisch anspruchsvollen Filmprojekten auf sich aufmerksam zu machen. Schon in den Jahren 2008, 2012, 2013 und 2016 waren die Beiträge nicht nur nominiert, sondern gewannen den begehrten SPiXEL Award in verschiedenen Kategorien.

aktuelle Informationen unter www.jugendmedienfest.de