Kino Latücht

Latücht-Film & Medien e.V. Neubrandenburg
Startseite - Kino  
Programm
SchulKinoWoche
Sommerfilmtage
Dt.-Dt. Filmwelten
Lernort Kino
Festivalort Kino
Die Kinokirche
Lage & Kontakt
 
 
Juni 2017  
Infos, Bilder und mehr auch bei
Kinokasse immer 1 Std. vor Filmbeginn geöffnet
Kartenreservierungen und Informationen unter Tel. : 0395 /56 38 90 26 (Mo-Fr 9 -16 Uhr)
Für alle Kinoveranstaltungen: Eintritt für Asylbewerber frei! Free entry for refugees!

Do 01.06. + Fr 02.06., 20 Uhr
EIN DORF SIEHT SCHWARZ
Frankreich 2016, Regie: Julien Rambaldi, Länge: 96 Minuten
Der Film über einen französischen Landarzt mit Kongolesischem Migrationshintergrund spielt zwar in den 70er Jahren, meint aber selbstverständlich auch die Gegenwart.
Darsteller: Marc Zinga, Aissa Maiga, Bayron Lebli, Rufus u.a.

Do 08.06. + Fr 09.06., 20 Uhr
VICTORIA – MÄNNER UND ANDERE MISSGESCHICKE
Frankreich 2016, Regie u. Buch: Justine Triet, Länge: 97 min.
Eine clevere französische Komödie, in der die Titelheldin nicht alles haben muss, aber alles sein darf - überforderte Karrierefrau genauso wie liebende Rabenmutter.
Darsteller: Virginie, Vincent Lacoste, Melvil Poupaud u.a.

DI 13.06., 19 Uhr

Dr. Wolfgang Huber
BIBEL UND GRUNDGESETZ
Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung MV
in Zusammenarbeit mit dem Kino Latücht
GENUG LEITKULTUR FÜR DAS 21. JAHRHUNDERT?
WIE VERTEIDIGT MAN DAS CHRISTLICHE ABENDLAND?
Vortrag von Dr. Wolfgang Huber
Bischof und Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland a.D.
Anschließende Podiumsdiskussion mit:
Dr. Wolfgang Huber
Karin Schubert, Justizministerin und -senatorin a.D.
Silvio Witt, Oberbürgermeister der Stadt Neubrandenburg
Moderation: Heiko Miraß
Wir wollen darüber diskutieren, wie wir eine gemeinsame Vorstellung für ein gutes und friedliches Zusammenleben in Deutschland bekommen. Reichen dafür das Grundgesetz und die Einhaltung der Grundrechte? Und ist es die christliche Prägung, die unser Land ausmacht? Oder müssen nicht gerade in Zeiten der Migration Veränderungen akzeptiert werden?
Nach der Diskussion können die Gespräche bei einem kleinen Imbiss fortgesetzt werden.
Eintritt: frei

14. - 16. Juni : 23. Neubrandenburger Jugendmedienfest
Mi 14.6., 17 Uhr Feierliche Eröffnung
  anschließend: Jugendkabarett „Tollense-Stichlinge“
mit ihrem aktuellen Programm "Friedenspfeifen"
Do 15.6., 9 - 15 Uhr Landesweiter Schulvideowettbewerb
Do 15.6., 19 Uhr öffentliche Filmvorführung: LenaLove
Deutschland 2015, Regie + Drehbuch: Florian Gaag, 96 Minuten
Ein packender Jugendfilm über Freundschaft, erste Liebe, Selbstfindung und die Gefahren, die in der schönen Welt der sozialen Netzwerke lauern.
Darsteller: Emilia Schüle, Jannik Schümann u.a.
Eintritt: 3,00 €
Der Eintritt ist für die Teilnehmer des Jugendmedienfestes frei.
Fr 16.06., 9 - 16 Uhr Landesweiter Jugendvideowettbewerb
Fr 16.06., 17 Uhr Feierliche Preisverleihung
weiter Informtionen unter www.jugendmedienfest.de
Di 20.06., 18 Uhr - "Neue Nachbarschaften – Come together"
DER HIMMEL WIRD WARTEN
Frankreich 2016, Regie: Marie-Castille Mention-Schaar, 90 Minuten
Marie-Castille Mention-Schaar stellt in ihrem Film zwei Fallgeschichten über die Mechanismen der IS-Rekrutierung sehr authentisch nach
Darsteller: Noémie Merlant, Naomi Amarger, Sandrine Bonnaire u.a.
Der Abend klingt aus mit Gesprächen bei Tee und Musik über den Film und das Leben in Neubrandenburg - Eintritt für Asylbewerber frei!

Do 22.06. + Fr 23.06., 20 Uhr
NICHTS ZU VERSCHENKEN
Frankreich 2016, Regie: Fred Cavayé, Länge: 91 Minuten
Dany Boon, der Star aus „Willkommen bei den Schtis“, spielt in diesem Film einen eingefleischten Geizkragen, der jeden vor den Kopf stößt – bis er irrtümlich für einen Wohltäter gehalten wird.
Darsteller: Danny Boon, Laurence Arné, Noémie Schmidt u.a.

Di 27.06., 19 Uhr - Oststadt-Kino
Vorführung in der Aula der Regionalen Schule Ost „Am Lindetal“
in Kooperation mit dem Oststadt e.V.
PLÖTZLICH PAPA
Frankreich 2016, Regie: Hugo Gélin, Länge: 118 Minuten
Omar Sy (“Ziemlich beste Freunde”) spielt einen zunächst überraschten, dann aber um so tolleren Papa, der sein Vatersein erneut verteidigen muss, als die Mutter wieder Ansprüche stellt.
Darsteller: Omar Sy, Clémence Poésy, Antoine Bertrand u.a.

Fr 30.06., 19 Uhr - Sommerparty im Latücht
mit Filmkomödie, Leckerem vom Grill, kühlen Sommerdrinks am Lagerfeuer
und Tanz zur Live-Musik von „Fresh & Pure“
das komplette Programm demnächst hier - Kartenvorverkauf ab 12. Juni !

VORSCHAU JULI
Do 06.07. + Fr 07.07., 20 Uhr
RÜCKKEHR NACH MONTAUK
Deutschland 2017, Regie: Volker Schlöndorff, Länge: 106 Minuten
Nach einer Idee von Max Frisch macht Volker Schlöndorff einen melancholischen, sich altersweise begebenden Film über das ewige Missverständnis der Liebe
Darsteller: Stellan Skarsgård, Nina Hoss, Susanne Wolff u.a.
Reservierungen und Infos im Kino Latücht (Mo-Fr 9 - 16 Uhr)
17033 Neubrandenburg, Gr. Krauthöferstr. 16 oder Tel. (0395) 56 38 90 26